Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Familien
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Fam. Hacker
Fam. Hamann
Familie Herder
Fam. Heyn
Fam. Hildebrandt
Fam. Erich Höhn
Fam. Willi Höhn
Fam. Hohmuth
Fam. Ihlenfeld
Fam. Emil Konrad
Fam. Fritz Konrad
Fam. Krämer
Fam. Emil Kraft
Fam. Gustav Kraft
Fam. Kuhl
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Infos Hitzdorf
Kr. Arnswalde
Weitere Orte
Gästebuch
Hilfe! Wer kennt ...
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

Familie Willi Höhn

 

  Eltern              
69 Höhn Willi   21.05.1896  in Jacobshagen       16.04.1969  - Langen
  Höhn Martha   04.06.1902  in Raakow geb.Böttcher     25.03.1995  - Langen
  Kinder              
  Höhn Ilse   05.03.1923  (Hitzdorf)   Twarloh März 2002  - Australien
  Höhn Irmgard   21.05.1927  in Hitzdorf   Sombrowski    
  Höhn Siegfried   22.05.1929  in Hitzdorf     19.11.2002  - Dorsten

 

  Großeltern              
20 Höhn August 1861       21.05.1946  - Riesum
  Höhn Luise 07.12.1868       05.02.1957  - Weissenberg

 

 

Willi Höhn war erst Arbeiter in der Ziegelei Zinke, 1925 ist er als Händler gemeldet und in den letzten Jahren in Hitzdorf war er Filmvorführer.

Er hatte sogar ein Auto zur Verfügung, um in die verschiedenen Orte zu fahren. Willi war der Sohn von August und Luise Höhn, der Bruder von Erich. Es gab noch mehrere Geschwister.

Die Familie wohnte im eigenen Haus in der Hitzdorfer Siedlung, dicht bei der Ziegelei. Vorher waren sie Mieter im Arbeiterhaus von Graper.

Willi ist 1945 mit seiner Frau Martha und Sohn Siegfried geflüchtet. Erst zu Fuß bis Arnswalde, dann wieder zurück nach Hitzdorf, und letztendlich

im September 1945 mit dem Zug nach Schleswig-Holstein. Von dort ist die Familie später nach Langen bei Bremen gezogen.

Die älteste Tochter Ilse war in der Seeberufsfachschule am Wolfgangsee und musste als Flak-Helferin arbeiten. Nach dem Krieg hat sie in der Wesermarsch

als Kindergärtnerin gearbeitet, dann ist sie nach Australien ausgewandert.

Tochter Irmgard war beim Kriegshilfsdienst, ist erst zu Verwandten nach Berlin geflüchtet und später nach Schleswig-Holstein, wo sie ihre Eltern gefunden hat.

Sie ist mit ihren Eltern in den Raum Bremen gezogen und hat dort eine Familie gegründet.

Sohn Siegfried musste 1945 für die Russen auch mit auf Viehtrecks, war aber im Sommer wieder zurück und konnte mit den Eltern flüchten.

Nach dem Krieg hat er mit seiner Familie in Dorsten gelebt.

 

Die Großeltern August und Luise Höhn waren Rentner  und haben im selben Haus gewohnt wie Gotthold Völker (20). 1925 war August Höhn als Arbeiter

in Raakow-Abbau gemeldet. Das Ehepaar Höhn hat  ca. 1935 die Goldene Hochzeit in Hitzdorf gefeiert.

Beide haben die Flucht überlebt und sind in Schleswig-Holstein verstorben.

 

 

 

 

 

 

 

Familie Höhn - Goldene Hochzeit Luise und August Höhn

1.Reihe unten: Siegfried, Hans-Werner, Luise mit Anita, August mit Gisela, Werner, Günther (Augustwalde), Irmgard

2.Reihe: Hertha, Martha, Frieda, Soldat Otto, Hermann, Martha, Willi, Meta,Gustav, Erich und Marianne

3.Reihe: Max, Erika, Ilse, Erika, Gerhard, Frau Höhn, Frau Höhn

 

 

Hitzdorfer Feuerwehr

stehend v.l.: Willi Höhn, Fritz Völker, Erich Höhn, Heinrich Arwa und Paul Engel

 

 

Ziegelei Zinke - Willi Höhn mit dem Hund unter dem Arm

 

 

 

Kartoffeln-Buddeln bei Bauer Graper
o.v.l.: Hedwig Kuch, Irene Brüske, Olga Schlender, Martha Höhn, Frau Engel, Kurt Semmler                                                

2.Reihe v.l.: Erika Hohmuth, Martha Hohmuth, Willi Höhn
vorne  v.l.: Irmchen Höhn, Edith Engel, Gertrud Schlender und Erich Graper

 

 

 

 

 

   

Schulbild

v.l.: Irmgard, Siegfried und Ilse Höhn

 

Baden in Meyer´s See

v.l.: Gustav Kuhl, Waldfried Wollgramm, Irmgard und Siegfried Höhn

 

 

 

   

stehend v.l.: 1 ?, 2 ?, 3 Trude Seide, 4 Ilse Höhn, 5 ?, 6 Emma Wilke,
7 Irene Schalow, 8 Edith Petznick
vorne v.l.: Verwandte von Meta Wilke, Erika Hohmuth, Elli Stollfuß

 

Ilse Höhn und Waldfried Wollgramm


  

 

 Konfirmation

vorn v.l.: Hannchen Schmidt, Irmchen Höhn, Hermann Mörke, Ursula Moldenhauer

hinten v.l.: Waltraut Schmidt, Lieschen Völker, Edith Engel

es fehlen: Erwin Krämer, Fritz Lehre, Hans Höhn(Augustwalde)

 

 

 

 

 

die Hitzdorfer  Frauenschaft zu Gast auf der Hochzeit von Margarete Rohleder und Georg Ott
(1934 in Kleeberg neben dem Wohnhaus der Eisenbahnerfamilien)

hinten v.l.: Emma Engel, Martha Hildebrandt, Margarete Hacker, Frauenschaftsleiterin ?, Minna Wolf, Martha Höhn,
Margarete Arwa, Frau ?, Elli Pälchen
vorn v.l.: Erna Heyn, Anna Krämer, Margarete Rohleder und Georg Ott, Frau?, Erna Geyer, Margarete Wollgramm und Margarete Graper

 

 

 

 

   

Wohnhaus der Familie Höhn im August 2010

 

Ansicht aus Hitzdorf kommend im Oktober 2009

 

Top