Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Familien
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Fam. Hacker
Fam. Hamann
Familie Herder
Fam. Heyn
Fam. Hildebrandt
Fam. Erich Höhn
Fam. Willi Höhn
Fam. Hohmuth
Fam. Ihlenfeld
Fam. Emil Konrad
Fam. Fritz Konrad
Fam. Krämer
Fam. Emil Kraft
Fam. Gustav Kraft
Fam. Kuhl
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Infos Hitzdorf
Kr. Arnswalde
Weitere Orte
Gästebuch
Hilfe! Wer kennt ...
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

Familie Heyn

 

  Eltern              
12 Heyn Emil 30.08.1873  in Hitzdorf     Okt. 1942  - Hitzdorf
  Heyn Ida 28.10.1876   geb.Werk   Herbst 1945/46  - Hitzdorf
  Kinder              
  Heyn Helmut   21.08.1910  in Hitzdorf            13.02.1973  - Schönermark
  Heyn Hildegard   13.03.1920   geb. Wendt   27.02.2005  - Schönermark
  Heyn Erna   23.01.1912  in Hitzdorf   Niklei        13.12.2007  - Aldingen
  Niklei Reinhold   12.01.1909  in Arnswalde     13.08.1976  - Aldingen

 

 

 

 

   

Helmut Heyn 1966 vor dem Haus der Familie in Hitzdorf

 

Scheune 1966

 

 

 

 

 

   

 

Hof und Stallungen 1966

 

Garten 1966

 

 

 

 

   

Emil Heyn im Kahn

  Ida Heyn auf dem Hof

 

 

 

 

   

Helmut Heyn (links) mit Fritz Schöning

 

Erna (geb.Heyn) und Reinhold Niklei

in Arnswalde

 

 

 

 

 

 

   

Erna Heyn

 

Erna Heyn

 

 

 

 

       

Erna Heyn

 

Erna Heyn

  Erna Heyn

 

 

 

 

   

rechts Erna Heyn

  Erna Heyn

 

 

 

 

   

rechts Erna Heyn

 

Erntehelfer, das Mädchen rechts ist Erna Heyn

 

 

 

 

 

   

1934: Erna Heyn (2.v.l.)

 

13.08.1933

Erna Heyn (hinten 4.v.l.)

 

 

 

 

v.l.: Mann?, Junge?, Otto Erdmann, Fritz Wegner, Frau?, Mann?, Frau?,

Erna Heyn, Mann?, Frau Hacker, Helmut Heyn

sitzend Fritz Schöning und Frieda Wegner/Erdmann, davor Erwin Erdmann

 

 

 

 

 

 

 

 

   

evakuierte Familien aus dem Ruhrgebiet

hinten Mitte Margarete Wollgramm, davor Erna Heyn

sitzend links Gisela Klepinski, daneben Frau Klepinski

 

Mädchen-Mittelschule Arnswalde

Erna Heyn (hinten 3.v.l.)

 

 

 

Familie Niklei - 1957

 

 

 

die Hitzdorfer  Frauenschaft zu Gast auf der Hochzeit von Margarete Rohleder und Georg Ott
(1934 in Kleeberg neben dem Wohnhaus der Eisenbahnerfamilien)

hinten v.l.: Emma Engel, Martha Hildebrandt, Margarete Hacker, Frauenschaftsleiterin ?, Minna Wolf, Martha Höhn,
Margarete Arwa, Frau ?, Elli Pälchen
vorn v.l.: Erna Heyn, Anna Krämer, Margarete Rohleder und Georg Ott, Frau?, Erna Geyer, Margarete Wollgramm und Margarete Graper

 

 

 

Emil Heyn war der größte Bauer im Dorf, er hatte Landwirtschaft, Fischerei und die eigene Jagd.

Zu seinem Hof (HAST 37,5 ha/ 950 RM ohne Wasser) gehörten der Buckow See (ca. 60 ha)  und der Klön See.

Sein Vater war Fritz Heyn (vor 1938 gestorben).

Ida Heyn musste den Hof in den letzten Kriegsjahren allein führen, ihr Mann war verstorben, Sohn und Schwiegersohn waren bei der Wehrmacht. Um die Fischerei und die Jagd hat Helmut Meyer sich gekümmert,

die Arbeit in der Landwirtschaft haben Kriegsgefangene gemacht. Über ihr Schicksal gibt es unterschiedliche Aussagen: von Hitzdorfer Bewohnern wird berichtet, dass sie im Herbst 1945 in Hitzdorf verstorben ist, laut HOK war sie aber 1953 in Krückenshagen im Kreis Rostock gemeldet.

Sohn Helmut war Bauer, er hatte die Landwirtschaft schon vom Vater übernommen. Er wurde sofort im September 1939 zur Wehrmacht eingezogen, war mit mehreren Hitzdorfer Männern in der selben Kopanie und hatte auch einige Hitzdorfer Pferde in den Gespannen. Er selbst war mit den Pferden von Helmut Meyer in Polen, dann im Frankreich-Feldzug und anschließend in Russland. Als die Kompanie im Kaukasus überhastet den Rückzug antreten musste, haben sie die Gespanne dort zurück gelassen. Helmut hat nach der Gefangenschaft in Schönermark im Kreis Angermünde gelebt und dort eine Familie gegründet. Die Familie hatte zwei Töchter.

Tochter Erna hat 1944 (noch vor dem Sommer) Reinhold Niklei aus Arnswalde geheiratet. Hannes Meyer hat sie zum Standesamt nach Schwachenwalde gefahren. Reinhold Niklei war in Arnswalde bei der Bahn beschäftigt und wurde Soldat. Erna hat nach dem Krieg erst auf Sylt gelebt, die Tochter wurde in Westerland geboren. Später ging die Familie nach Aldingen, dort wurde der Sohn geboren. 

 

 

 

 

 

 

Wohnhaus der Familie Heyn im Oktober 2009

 

 

Der Buckow See vorn und der kleinere Klön See gleich dahinter gehörten zum Hof der Familie Heyn,

genauso wie das ganze Land auf der Halbinsel im Buckow See.

 

Top