Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Fam. Teßmer
Fam. Thöse
Fam. Thom
Fam. Venzke
Fam. Verch
Fam.Völker (Bauer)
Fam. Fritz Völker
Fam. Gotthold Völker
Fam. Wegner
Fam. Emil Wilke
Fam. Fritz Wilke
Fam. Wolf
Fam. Wollgramm
Fam. Zastrow
Fam.Zinke & Ziegelei
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Kr. Arnswalde
Gästebuch
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

58 Familie Wollgramm

 

 

Eltern                
Wollgramm Otto 11.08.1899 Marienwalde  

selbstständiger Maurer

Bruder von Hermann und Gerhard Wollgramm K4, Sohn von Otto und Anna Wollgramm K4 aus Kleeberg

  31.01.1945 Hitzdorf
Wollgramm Margarete 24.03.1899   geb. Krüger       Mecklenburg
Kinder                
Wollgramm Friedbert 26.01.1924 (Hitzdorf)       Juni 1984  
Wollgramm Waldfried 05.09.1928 (Hitzdorf)       1988 Herten
Wollgramm Norbert   (Hitzdorf)         DDR
Großeltern                
Krüger Karl       Eisenbahner i.R.   Febr. 1945 Reierort 
Krüger Auguste 10.04.1867   geb. Wust     1959 Mecklenburg
        
        
        

Eltern von Otto

             
Wollgramm Otto sen.10.04.1872     04.10.1946Lager bei Neukölln 
Wollgramm Anna 11.12.1874  geb. Kurzbein   25.02.1946/47 
         
Bruder von Otto         
Wollgramm Hermann 26.09.1906 Marienwalde  Maurer, hat in der Kriegszeit bei Kramp im Arbeiterhaus gewohnt 18.02.1944 Auwere in Estland 
Wollgramm Margarete    Ehefrau von Hermann  1945 Hitzdorf 
         
Bruder von         
Otto         
Wollgramm Gerhard 07.06.1913   Maurer  05.11.1942  
Schwester         
von Otto         
Wollgramm Gertrud    wohnte in WoldenbergPrange   
         
         

 

 

 

 

  

Otto Wollgramm war selbstständiger Maurer und Brandschauer. Die Familie hat erst im Dorf zur Miete gewohnt (neben Gustav Kraft, wo später das Rentnerehepaar Simnick gewohnt hat), bevor Otto in der Hitzdorfer Siedlung das Haus gebaut hat.

Otto wurde am 31.01.1945 von den Russen erschossen, seine Leiche lag in der Sandkuhle bei Höhns.

Seine Ehefrau Margarete ist die Schwester von Willi Krüger.

Sie ist gemeinsam mit Margarete Graper (beide Frauen geb. Krüger, aber nicht verwandt) im Herbst 1945 über Berlin bis Güstrow geflüchtet. Margarete Wollgramm hat später in Vorbeck bei Schwaan gelebt.

Sie hat nach dem Krieg ein zweites Mal geheiratet.

 

Der älteste Sohn Friedbert war Soldat bei der Luftwaffe und laut HOK nach 1954 als erstes in der Nähe von Lüneburg gemeldet. Er war verheiratet.

Sohn Waldfried war zusammen mit Ilse Höhn in der Seeberufsfachschule am Wolfgangsee und dann bei der Marine. Er war laut HOK in Recklinghausen gemeldet, war ebenfalls verheiratet.

Der jüngste Sohn Norbert soll 1945 bei der Mutter in Vorbeck gelebt haben, aber später als Student in der DDR bei einem Arbeitseinsatz auf einer LPG tödlich verunglückt sein.

Die Schwiegereltern Karl und Auguste Krüger lebten ebenfalls im Haus. Karl war pensionierter Eisenbahner und ist im Februar 1945 auf der Flucht nach Reierort verstorben. Auguste hat bei ihrer Tochter in Vorbeck gelebt.

Die anderen Mitglieder der Familie Wollgramm - Bruder Hermann und Vater Otto mit ihren Familien - sind auch in der HOK für Hitzdorf aufgeführt, sie haben im Arbeiterhaus von Kramp, das zu Kriegsende einer Witwe Drews gehörte, im Abbau Kleeberg gewohnt.

 

 

Haus von Otto und Margarete Wollgramm in der Hitzdorfer Siedlung.

Außerdem wohnten hier noch die Schwiegereltern Krüger. Sohn Willi Krüger war oft zu Besuch hier.

 

 

   

1935 - v. l. Herbert Luckow, Richard Stollfuß und Friedbert Wollgramm.

 

Waldfried Wollgramm

 

Baden in Meyer's See

V. l. Gustav Kuhl, Waldfried Wollgramm, Irmgard und Siegfried Höhn.

 

 

 

 

   

Ilse Höhn und Waldfried Wollgramm
gemeinsam auf Urlaub in Hitzdorf.

 

Waldfried Wollgramm - Silvester 1947.


V. l. Friedbert Wollgramm, Hubert Kraft, Werner Konrad, Oswald Quade und Richard Stollfuß.

 

 

 

 

Reichsschwimmschein 3. Juli 1940 in Hitzdorf

V. l. Heinz Thom, Richard Stollfuß, Horst Pälchen (Kleeberg), Hilde Völker, Fritz Meyer, Käthe Völker, Günter Schlender, Günter Erdmann,

Hubert Kraft (verdeckt), Karl-Heinz Kraft, Werner Konrad und Erhard Meyer.

Sitzend Werner Höhn, Otto Leitzke, Friedbert Wollgramm (hinter Leitzke), ? hinter dem Prüfer, vorn in der Mitte der Prüfer, Otto Gerlach, ? vorne rechts.

 

 

 

Die Hitzdorfer Frauenschaft zu Gast auf der Hochzeit von Margarete Rohleder und Georg Ott.
(1934 in Kleeberg neben dem Wohnhaus der Eisenbahnerfamilien.)

Hinten v. l. Emma Engel, Martha Hildebrandt, Margarete Hacker, Frauenschaftsleiterin ?, Minna Wolf, Martha Höhn,
Margarete Arwa, Frau ?, Elli Pälchen;
vorn v. l. Erna Heyn, Anna Krämer, Margarete Rohleder und Georg Ott, Frau?, Erna Geyer, Margarete Wollgramm und Margarete Graper.

 

 

 

 

Evakuierte Familien aus dem Ruhrgebiet.

Hinten Mitte Margarete Wollgramm, links davor Erna Heyn,

sitzend links Gisela Klepinski, daneben Frau Klepinski.

 

 

 

Willi Krüger, Bruder von Margarete Wollgramm, beim Angeln an Heyn's See.

 

 

 

Haus der Familie Otto und Margarete Wollgramm in der Hitzdorfer Siedlung im Oktober 2009.

 

 

Das Haus im Mai 2011.

 

Top