Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Fam. Teßmer
Fam. Thöse
Fam. Thom
Fam. Venzke
Fam. Verch
Fam.Völker (Bauer)
Fam. Fritz Völker
Fam. Gotthold Völker
Fam. Wegner
Fam. Emil Wilke
Fam. Fritz Wilke
Fam. Wolf
Fam. Wollgramm
Fam. Zastrow
Fam.Zinke & Ziegelei
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Kr. Arnswalde
Gästebuch
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

28 Familie Fritz und Emma Völker

 

 

Eltern                
Völker Fritz 12.06.1884 (Hitzdorf)   Landwirt   1945 Russland
Völker Emma 27.03.1893 (Hitzdorf) geb. Meyer Schwester v. Eduard Meyer 25   03.05.1970 Alt Mölln
Kinder                
Völker Hildegard 21.09.1920 Hitzdorf     Gast 12.05.2002 Alt Mölln
Völker Käthe 06.08.1922 Hitzdorf     Böttcher 2007 Alt Mölln
Völker Elisabeth 21.09.1926 Hitzdorf     Buhmann 04.12.2013 Wakendorf II
Ehemann von Hildegard              
Gast Joachim 19.08.1919 Berlin       Januar 2004 Alt Mölln
Sohn von Hildegard              
Gast Dieter 28.06.1944 Arnswalde       Mai 2006 Alt Mölln

 

 

 

Fritz Völker war Landwirt in Hitzdorf. (HAST 59,0 ha/ 950 RM)

Die Hofstelle hat er von einer der beiden Familien Klingbeil gekauft, die zweite Familie Klingbeil hat an Stollfuß verkauft.

Das Land gehörte früher zum Stammhof der Familie Meyer, muss also nach einer der beiden Teilungen verkauft worden sein.

Vermutlich war es Hermann Meyer.

Sie sind nicht mit den anderen Familien Völker im Dorf verwandt.

Fritz Völker wurde am 17.02.1945 mit anderen Hitzdorfer Männern nach Schwachenwalde gebracht und von dort nach Russland verschleppt.

Er gehörte zu den ersten 5 Männern, die abtransportiert wurden, unter denen auch Helmut Meyer war.

 

Seine Frau Emma war die Schwester von Tischler Eduard Meyer aus Hitzdorf.

Sie war die beste Freundin von Meta Meyer.

Die älteste Tochter Hildegard hat am 9. Oktober 1943 Joachim Gast aus Berlin geheiratet. Joachim war 1935 als landwirtschaftlicher Lehrling

auf das Gut in Kleeberg gekommen und seitdem dort beschäftigt. Er hat dort gemeinsam mit Dietrich Hacker seine Ausbildung gemacht.

Er wurde dann zur Wehrmacht eingezogen und war nach dem Krieg in Gefangenschaft.

Sohn Dieter wurde am 28.06.1944 im Arnswalder Krankenhaus geboren.

 

Tochter Käthe war Flakhelferin, Tochter Elisabeth blieb in Hitzdorf.

 

Emma ist mit den Töchtern und dem Enkel im Oktober 1945 mit dem Zug ab Kleeberg bis Berlin gefahren. Dort waren sie 4 Wochen in einem Flüchtlingslager

und hofften auf den Zuzug bei Familie Gast. Sie durften aber nicht bleiben, mussten nach Schleswig-Holstein und kamen in ein Zeltlager bei  Bad Segeberg.

Von dort sind sie nach Alt-Mölln gezogen, wo Joachim Gast nach der Gefangenschaft die Familie gefunden hat.

Hilde und Käthe haben mit ihren Familien in Alt-Mölln gewohnt, Elisabeth ist zu ihrem Mann nach Wakendorf II gezogen, wo sie bis zu ihrem Tod wohnte.

 

 

 

 

Hitzdorfer Feuerwehr

V. l. Helmut Rehwinkel, Fritz Schöning, Bauer Fritz Völker, Berthold Schöning und Hermann Schulz.

 

 

V. l. Meta Meyer, Emma Völker, ? und Grete Meyer.

 

 

Fritz und Emma Völker (rechts), daneben Helmut Schröder (Hochzeit Grams).

 

 

Käthe Völker - im September 1937.

 

 

März 1939 - Konfirmation Fritz Meyer

Elisabeth Völker, Elli Stollfuß, Lieschen Bahnemann, Hilde und Käthe Völker,

Ilsetraut Schmidt (Göhren), Meta Krause (Richardshof) und Irmchen Schmidt (Göhren).

 

 

 

 

   

Oktober 1937 in Hitzdorf am See
Stehend v. l. Lieschen Bahnemann, Hildegard Stollfuß, Hildegard Völker, Hannchen Luckow,
davor v. l. ?, Emma Wilke, Gertrud Nareika, Elli Stollfuß .

 

Oktober 1937 in Hitzdorf
Vorn Elli Stollfuß,
v. l. Emma Wilke, Hannchen Luckow,
Hilde und Käthe Völker,

dahinter Lieschen Bahnemann und Hilde Stollfuß,
stehend?

 

 

 

Schlittenfahrt
V. l. Emma Wilke, Wilhelm Oellermann, Erika Hohmuth, dahinter Dora Kraft, Hilde Völker,

Irmtraut Ferner, Irene Schalow, junger Mann hinter dem Schlitten?

 

 

 

Reichsschwimmschein (45 Minuten) am 3. Juli 1940 in Hitzdorf

V. l. Werner Höhn, Richard Stollfuß, Werner Abel (Kleeberg), Käthe Völker, Hubert Kraft,

Günter Erdmann, Werner Konrad und Erhard Meyer, davor Günter Schlender.

 

 

 

Reichsschwimmschein 3. Juli 1940 in Hitzdorf

V. l. Heinz Thom, Richard Stollfuß, Horst Pälchen (Kleeberg), Hilde Völker, Fritz Meyer, Käthe Völker, Günter Schlender,

Günter Erdmann, Hubert Kraft (verdeckt), Karl-Heinz Kraft, Werner Konrad und Erhard Meyer.

Sitzend Werner Höhn, Otto Leitzke, Friedbert Wollgramm, ? hinter dem Prüfer, vorn in der Mitte der Prüfer, Otto Gerlach, ? vorne rechts.

 

 

 

Konfirmation

Vorn v. l. Hannchen Schmidt, Irmchen Höhn, Hermann Mörke, Ursula Moldenhauer,

hinten v.  l. Waltraut Schmidt, Lieschen Völker, Edith Engel,

es fehlen Erwin Krämer, Fritz Lehre, Hans Höhn (Augustwalde).

 

 

 

Vorne 2. v. l. Hilde Völker.

 

 

 

Wohnhaus von Fritz und Emma Völker im Oktober 2009.

 

 

 

   

Hoftor von Fritz Völker - Oktober 2009.

 

Arbeiterhaus von Fritz Völker - Oktober 2009.

 

 

   

Joachim und Hilde Gast (vorne links und rechts).

 

Hilde Gast geb. Völker

 

 

 

   

 

Hochzeit Dieter und Annegret Gast 1971 in Alt Mölln.
 

Luise Meyer geb. Hohensee, Emma Völker geb. Meyer und Meta Schmidt geb. Meyer.

 

 

Top