Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Fam. Arthur Ferner
Fam. Hermann Ferner
Fam. Finder
Fam. Fischer
Fam. Fredrich
Fam. Gerlach
Fam. Geyer
Fam. Grams
Fam. Graper
Fam. Greffenius
Fam. Greinke
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Kr. Arnswalde
Gästebuch
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

66 Familie Fredrich

 

 

Ehepaar                
Fredrich Ernst 13.04.1900 Berlin   zweiter Lehrer   31.01.1945 Hitzdorf
Fredrich Emma um 1910 Ruhrgebiet geb. Pohlmann     Februar 1945 Reierort

 

 

 

Ernst Fredrich kam ca. 1925 als zweiter Lehrer nach Hitzdorf und unterrichtete die ersten vier Klassen in der neuen Schule.

Er hat zuerst bei Helmut Meyer im Altenteil zur Miete gewohnt. Dann hat er geheiratet und ist ungefähr 1934/35 angefangen, in der Siedlung ein Haus zu bauen.

Er war im Krieg für kurze Zeit Soldat, ist dann aber schon Ende des Jahres wieder zurück gekommen. Er hatte eine Beinverletzung.

1945 wurde er von den Russen erschossen, man fand seine Leiche zusammen mit anderen Hitzdorfer Männern in der Sandkuhle bei Höhn.

Seine Frau Emma verstarb auf der Flucht nach Reierort, sie ist dort begraben.

 

Als Geburtsdatum steht 10.01.1901 in der Volksschullehrer-Kartei für Brandenburg. In der HOK wird der 13.04.1900 angegeben.

 

 

Ernst Fredrich

 

 

Das Haus von Lehrer Fredrich im Oktober 2009.

Es ist von Kleeberg kommend das erste Haus auf der linken Seite in der Hitzdorfer Siedlung.

Top