Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Familien
Hitzdorfer Fam. A-E
Fam. Albrecht
Fam. Arwa
Fam. Bartel
Fam. Baumann
Fam. Baumgart
Fam. Beckmann
Fam. Benz
Fam. Berg
Fam. Bienert
Fam. Dräger&Seide
Fam. Fritz Dräger
Fam. Engel
Fam. Erdmann
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Infos Hitzdorf
Kr. Arnswalde
Weitere Orte
Gästebuch
Hilfe! Wer kennt ...
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

Familie Albrecht

 

 Eltern       
79AlbrechtAugust  04.04.1888     05.11.1956 - Arneburg
 AlbrechtFrieda  12.10.1890 in Hitzdorfgeb.Schalow   12.02.1972 - Arneburg
 Kinder       
 AlbrechtIlse  30.01.1916 (Hitzdorf) Luckow  14.12.2005 - Krusemark
 AlbrechtGerhard  25.07.1920 (Hitzdorf)    15.12.2006 - Arneburg
 AlbrechtWerner  22.09.1922 (Hitzdorf)              1943 - vermisst/Rumänien
 AlbrechtKäthe  24.04.1925 (Hitzdorf)    10.03.2002 - Krusemark

 

August Albrecht war bei der Eisenbahn beschäftigt, die Familie wohnte im Bahnwärterhaus Nr. 34.

Es stand am Bahnübergang bei der Ziegelei Zinke, der Weg führte nach Baumgarten.

Nach dem Krieg lebte die Familie in Groß Ellingen in der Altmark.

Laut einer Anzeige im HR 59 ist August Albrecht 1956 tödlich verunglückt.

Frieda Albrecht war eine Schwester von Richard Schalow, die Eltern hatten einen Bauernhof in Hitzdorf.

Der älteste Bruder Paul ist am 10.11.1914 im 1.WK gefallen.

Tochter Ilse Albrecht war mit dem Sohn von Schneider Luckow aus Kranzin verheiratet, sie hatten zwei Töchter und lebten nach dem Krieg in Hohenberg-Krusemark.

Gerhard Albrecht war ebenfalls verheiratet, hatte einen Sohn und eine Tochter. Die Familie lebte in Arneburg.

Werner Albrecht war Soldat und wird seit 1943 in Rumänien vermisst.

Käthe Albrecht war ledig und ist in Hohenberg-Krusemark verstorben.

 

 

Schulbild 1935

v.l.: Werner Albrecht, Heinz Herder, Berthold Fischer und Bruno Nareika

 

 

Schulbild 1935 - in der Mitte Käthe Albrecht, zwischen Erika Schmidt und Irmchen Höhn

 

 

das Bahnwärterhaus Nr. 34

links Gustav und Auguste Schulz, rechts ihre Kinder Martha, Fritz und Georg.

Die Frau mit der dunklen Schürze ist Frieda Albrecht, die Mädchen sind wahrscheinlich Käthe und Ilse Albrecht.

 

 

 

   

Hier stand das Bahnwärterhaus Nr.34.

 

 

 

 

 

Top