Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Familien
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Fam. Salomon
Fam. Sauermann
Fam. Paul Schalow
Fam. Richard Schalow
Fam. Schlender
Fam.Heinrich Schmidt
Fam. Otto Schmidt
Fam. Wilhelm Schmidt
Fam. Schöning
Fam. Schröder
Fam. Schulz
Fam. Stollfuß
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Infos Hitzdorf
Kr. Arnswalde
Weitere Orte
Gästebuch
Hilfe! Wer kennt ...
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

Familie Wilhelm und Lydia Schmidt

 

  Eltern              
4 Schmidt Wilhelm   17.05.1890            Aug.1946 Hitzdorf
  Schmidt Lydia   23.03.1897 Warthegau geb.Berg       März 1947 Hitzdorf
  Kinder              
  Schmidt Erna   24.12.1921 Hitzdorf   Gerth   21.12.2005 Wismar
  Schmidt Erika   09.09.1923 Hitzdorf   Hadamus    
  Schmidt Johanna   08.12.1926 Hitzdorf   Schmuck    
  Schmidt Helmut   28.03.1929 Hitzdorf       03.12.2008 Nordhorn
  Schmidt Heinz    17.03.1934 Hitzdorf       27.11.2003 Rostock
  Schmidt Brigitte   28.05.1937 Hitzdorf   Bergmann    
  Schmidt Gisela   22.01.1939 Hitzdorf   Gernandt    
  Schmidt Kurt   17.05.1941 Hitzdorf        

 

Wilhelm Schmidt war Bauer. (HAST 10,0 ha/900 RM)

Er hatte zwei Pferde, die Fohlen hat immer Helmut Meyer gekauft.

Wilhelm war der Bruder von Hedwig Kuch und Bertha Rohleder aus Kleeberg, sie waren nicht mit den anderen Schmidt´s im Dorf verwandt.

Er wurde 1945 von den Russen verschleppt, ist aber zurück gekommen und dann im August 1946 in Hitzdorf an Diphtherie verstorben.

Seine Frau Lydia ist die Tochter von August Berg, dem in den 30er Jahren der Bauernhof von Graper gehörte. Die Familie kam aus dem Warthegau.

August Berg hat dann einen Hof in Radun gekauft, dort wurde er 1945 von den Russen erschossen.

Auch Lydia ist noch in Hitzdorf verstorben, beide Eheleute sind auf dem Friedhof in Hitzdorf begraben.

Tochter Erna hat in Augustwalde und Berlin als Hausmädchen gearbeitet. Als Berlin bombardiert wurde, ist die Familie nach Rügen gezogen. Bei Kriegsende ging Erna nach Wismar, dort hat sie auch später noch gelebt. Sie war verheiratet (Ehename Gerth), hatte einen Sohn und Enkelkinder.

Sie hat sich in Wismar oft mit Grete Grams getroffen.

Erika war auch als Hausmädchen in Berlin. Dort erfuhr sie nach dem Krieg vom Tod der Eltern. Sie hat sich um ihre jüngeren Geschwister gesorgt, die noch unter den Polen leben mussten. Über die polnische Botschaft hat sie eine Ausreiseerlaubnis für ihre Geschwister erhalten. Die kamen dann im August 1947 mit dem Zug nach Oderberg, zusammen mit den Familien Petznick und Rehwinkel. Erika war verheiratet (Ehename Hadamus), und lebt seit dem Tod ihres Mannes bei ihrem Sohn in Fürstenwalde.

Johanna war um 1950 herum bei ihrer Tante Frieda Hein (geb. Berg) in Bad Oldesloe zu Besuch. Die wusste, dass Luise Meyer mit ihren Söhnen ganz in der Nähe wohnt. So haben Hannes Meyer und Helmut Schmidt sich nach dem Krieg wieder gefunden, sie hatten seitdem bis zu Helmut´s Tod regelmäßig Kontakt. Johanna hat geheiratet, hat 2 Söhne und 2 Töchter, und lebt in Gelsenkirchen.

Helmut war in Hitzdorf eng mit Hannes Meyer befreundet. Sie haben auch eine ganze zeitlang zusammen für die Russen gearbeitet, waren gemeinsam auf den Viehtrecks. Nach dem Tod der Eltern durften die Geschwister im August 1947 endlich ausreisen, sie sind mit dem Zug ab Kleeberg über Stettin und das Lager Pinnow (bei Schwedt an der Oder) nach Oderberg gekommen. Helmut hat in den ersten Jahren dort gelebt, ist aber noch vor dem Mauerbau in den Westen gegangen. Dort hat er erst im Bergbau gearbeitet, später bei einer Baufirma. Er war verheiratet, hatte einen Sohn und zwei Töchter. Nach dem Tod seiner Frau hat er als Rentner mit seiner Lebensgefährtin in Nordhorn gewohnt.

Heinz war verheiratet, hatte zwei Söhne und lebte mit der Familie in Rostock.

Brigitte ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Lingen.

Gisela ist ebenfalls verheiratet, hat zwei Töchter und einen Sohn, und wohnt in Nordhorn.

Kurt ist auch verheiratet, hat eine Tochter und lebt mit der Familie in Ahlen.

 

 

 

   

   

   

Erna Schmidt

 

Erika Schmidt

 

Johanna Schmidt

 

rechts Helmut Schmidt

 

 

 

 

 

Konfirmation

vorn v.l.: Hannchen Schmidt, Irmchen Höhn, Hermann Mörke, Ursula Moldenhauer

hinten v.l.: Waltraut Schmidt, Lieschen Völker, Edith Engel

es fehlen: Erwin Krämer, Fritz Lehre, Hans Höhn(Augustwalde)

 

 

Hochzeitsfoto von Erika Schmidt und Willi Hadamus

stehend v.l.: Vera Rehwinkel, Helmut Schmidt, Irmgard und Georg Meisner,

sitzend v.l.: Edith und Grete Petznick, Heinz Schmidt, das Brautpaar Erika und Willi Hadamus, 5x ? und rechts Inge Herpel

die Kinder v.l.: Brigitte, Kurt, ? und Gisela

 

v.l.: Grete Petznick, Erika Schmidt und eine Freundin - 1949 in Oderberg

 

 

v.l.: Erna Schmidt, Grete Prütz,Edith Petznick, Erna Ferner, Frieda Verch, Erika Schmidt , Waltraut Schmidt (Siedlung) und Grete Petznick ,

die Kinder: Brigitte oder Gisela Schmidt ? und Gerda Verch (Mitte)

in Hitzdorf am Friedhof - im Hintergrund die neue Schule

 

 

Hannes Meyer und Helmut Schmidt in Bad Oldesloe

 

Wohnhaus der Familie Wilhelm und Lydia Schmidt im Oktober 2009.

 

 

 

 

 

Top