Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Familien
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Fam. Nareika
Fam. Oellermann
Fam. Prütz
Fam. Petznick
Fam. Quade
Fam. Raatz
Fam. Remus
Fam.Helmut Rehwinkel
Fam. Paul Rehwinkel
Fam. Rennpferd
Fam. Ruthkowski
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Infos Hitzdorf
Kr. Arnswalde
Weitere Orte
Gästebuch
Hilfe! Wer kennt ...
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

Familie Prütz  

 

  Eltern              
13 Prütz Fritz 10.08.1878       ?  in Warlin
  Prütz Anna 24.07.1884  (Hitzdorf) geb.Konrad   ?  in Warlin
  Kinder              
  Prütz Emil 03.08.1910  in Hitzdorf       11.04.1988  in Wittenberge
  Prütz Otto 19.12.1912  in Hitzdorf       27.07.1984  in Hamburg
  Prütz Margarete 06.12.1923  in Hitzdorf   Hübner ?  in Warlin

 

 

Fritz Prütz war Bauer und hatte eine kleine Landwirtschaft mit einem Pferd. (HAST 8,44 ha/ 950 RM)

Seine Frau Anna war die Schwester von Fritz und Emil Konrad und von Amanda Ferner geb. Konrad.

Die beiden sind mit Tochter Margarete und den Nachbarn Quade und Familie Mörke aus Kleeberg, sowie Emma und Bertha Mörke aus Hitzdorf am 8.10.1945 geflüchtet. Polen hatten gegen Wertsachen Fahrkarten besorgt, so konnten sie mit dem Zug ab Kleeberg fahren. 

Es ging über Stettin und Lager Scheune, wo sie von Polen ausgeraubt wurden, weiter über Angermünde, Berlin, Neustrelitz, Demmin und  Neubrandenburg, zurück nach Neustrelitz und nach Burg/Stargard.

Dort wurde Grete Prütz krank und musste in ein Quarantänelager. Nach ihrer Entlassung wurden alle mit Pferdewagen nach Warlin gebracht, wo sie gesiedelt haben.

Sohn Emil war Soldat, hat im Krieg ein Bein verloren und lebte nach 1945 in Nebelin. Dort hat er 1951 Hildegard Arndt (verw. Peters) geheiratet, die eine Tochter aus erster Ehe mitgebracht hat. Sie hat vor dem Krieg mit ihren Eltern Julius und Emma Arndt in Schwachenwalde gewohnt. Ihr Vater war Schuster und hatte eine kleine Landwirtschaft.

Sohn Otto war ebenfalls Soldat. Er war mit Johanna Nienaß aus Schönfeld verheiratet. Die beiden haben nach dem Krieg in Hamburg lgewohnt, Otto hat bei der Bahn gearbeitet.

 

 

 

Die Familie Rudolf Konrad mit ihren 4 Kindern

v.l.: Emil (geb. 1887), Mutter Konrad, Vater Rudolf Konrad, Amanda (geb. 1880), Fritz (geb. 1900) und Anna (geb.1884)

 

 

 

Hochzeit Emil Prütz - 25.10.1951

vorne v.l.:Gertrud Arndt (Hildegard´s Sdchwester), Anna Prütz, Hildegard Prütz (geb. Arndt, verw. Peters), Emil Prütz, Elfriede Schütt geb.Arndt (Hildegard´s Schwester), Emma Arndt (Hildegard´s Mutter)

hinten v.l.: Grete Hübner geb. Prütz mit Ehemann, Frau Prütz mit Ehemann Otto Prütz(Hamburg) und Julius Arndt (Hildegard´s Vater)

 

 

Hitzdorfer Kinder

hinten v.l.: Emma Wilke,Gerda Gerlach, Edith Petznick, Grete Prütz

vorne v.l.: Grete Petznick, Anni & Hilde Arwa, davor Helmut Lubitz

 

 

 

v.l.: Erna Schmidt, Grete Prütz,Edith Petznick, Erna Ferner, Frieda Verch, Erika Schmidt , Waltraut Schmidt (Siedlung) und Grete Petznick ,

die Kinder: Brigitte oder Gisela Schmidt ? und Gerda Verch (Mitte)

in Hitzdorf am Friedhof - im Hintergrund die neue Schule

 

 

 

 

Hochzeit von Otto Prütz und Johanna Nienaß am 25.3.1939 in Arnswalde

vorne v.l.: Mädchen ?, Mutter  Anna Prütz geb. Konrad, Erna Ferner, Braut Johanna Nienaß, Bräutigam Otto Prütz, Schwester Grete Prütz, Junge ?

dahinter v.l.: Anna Konrad geb. Stärkenberg, Fritz Konrad, Mann ?, davor Vater Fritz Prütz, junger Mann daneben Werner Konrad?, rechts steht hinter Grete Prütz der Bruder Emil Prütz, ganz außen Großvater Konrad?

 

 

 

Wohnhaus von Familie Fritz und Anna Prütz im Oktober 2009

Top