Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Familien
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Infos Hitzdorf
Liste von 1627
Liste von 1718
Kirchenb.ab 1778
Adreßbuch1925
Angaben von 1939
Angaben von 1941
Seelenliste
poln.Internet
weitere Namen
Lastenausgl.archiv
Kr. Arnswalde
Weitere Orte
Gästebuch
Hilfe! Wer kennt ...
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

In den Schriften des Vereins für Geschichte der Neumark, Heft 20, Landsberg a.W. von 1907 sind folgende Hitzdorfer Einwohner für das Jahr 1627 genannt:

 

Name; Vorname; Beruf; Ort; Kreis; Jahr 

 

Albrecht; Merten; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Beutich; Jürgen; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Griese; Merten; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Hofmann; Mewes; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Jenrich; Hans; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Lemmicke; Peter; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Meyer; Hans; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Osten; Paul; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Schober; Chim; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Schütte; Merten; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Thom; Chim; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Thom; Görs; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Willigke; Hans; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

Zander; Merten; Bauer; Hitzdorf; Arnswalde,Nm.; 1627

 

 

Karl Berg: Arnswalde (Stadt und Kreis) im Dreißigjährigen Kriege

17 Familien in Hitzdorf beraubt

Gleich auf dem Anmarsch sollten die Leute einen kleinen Begriff davon bekommen, was von diesen Gästen zu halten wäre, die vorgaben, als Freunde und Beschützer zu kommen. (Es handelte sich um Kürassiere, die als Einquartierungstruppen Wallensteins unter Graf von Montecuculi für die Stadt Arnswalde bestimmt waren und meist Spanier und Franzosen waren.) Man war damals noch so naiv zu glauben, dass auf Klagen und Beschwerden über so unerhörte Gewalttätigkeiten auch Abhülfe und Bestrafung der Schuldigen erfolgen müsste. Deshalb hörten der Amtshauptmann zu Marienwalde und der Amtsschreiber Christian Görtzke gewissenhaft und geduldig jeden Amtsuntertan mit seinen Klagen an, ließen alle Aussagen durch den Friedeberger Notar Adam Lehmann niederschreiben und sandten sie ein. Später sparte man sich das.

Für diesmal aber erhalten wir dadurch wenigstens einen Einblick, wie es zuging auf den Märschen.

Durch Hitzdorf kam am 26. November 1627 eine Abteilung Reiter, die gleich zu Beschwerden genügend Anlass gab. Hören wir die einzelnen Bauern:

Hans Willigke: hätten bei ihm verzehrt für 1 Taler 17 Argent, ihm abgezwungen an barem Gelde 7 Taler

9 Argent, ein Paar Stiefel von den Füßen gezogen, ihn Pferd und Wagen, sowie an Kleidung, Leinengewand zusammen für 28 Taler 19 Argent genommen.

Hans Meyer: bei ihm verzehrt für 5 Taler 12 Argent, bar Geld abgezwungen 3 Taler, Leinengewand von den Betten genommen und 1 Hammel - 5 Taler 12 Argent.

Paul Rohmen: verzehrt für 5 Taler 18 Argent und 6 Taler Schaden zugefügt, indem sie ihn sein gutes Pferd genommen, ein schlechtes, abgetriebenes aber dafür zurückgelassen.

Merten Albrecht: für 3 1/2 Taler verzehrt und ebenso viel abgezwungen, Lenien zeug und Schafvieh mitgenommen für 2 Taler 18 Argent.

Und so geht es weiter.

Die anderen Klagenden waren:

Peter Lemmicke

Chim Schober

Paul Osten

Görs Thom

merten Zander

Hans Jenrich

Jürgen Beutich

Merten Griese

Mewes Hofmann

Chim Thom

Merten Schütte

der Schneider und der Garnweber.

Im ganzen waren an diesem einen Tage im Dorfe für 59 Taler 22 Argent verzehrt worden und mitgescheppt  für 183 Taler 22 Argent.

Top