Willkommen
Hitzdorf
Bewohner
Familie Meyer
Stammbaum
Fam. Friedrich Meyer
Familienfotos
Familienpost
Hedwig-Richardshof
Willi- Rüdersdorf
Helmut
Meta-Göhren
Grete-Seeberg
Fam. Hohensee
Jagdscheine
weitere Verwandte
Fotoalbum
Fam. Helmut Meyer
Hitzdorfer Familien
Hitzdorfer Fam. A-E
Hitzdorfer Fam. F-G
Hitzdorfer Fam. H-K
Hitzdorfer Fam. L-M
Hitzdorfer Fam. N-R
Hitzdorfer Fam. S
Hitzdorfer Fam. T-Z
Ortsteil Kleeberg
Besuche in Hitzdorf
Reisegruppe Anklam
Wiedersehen/Treffen
Infos Hitzdorf
Kr. Arnswalde
Weitere Orte
Gästebuch
Hilfe! Wer kennt ...
Kontakt/Impressum
Inhalt

 

 

 

Auszug aus der Hofchronik der Familie Meyer aus Hitzdorf

 

 

Gottfried Meyer, geb. am 13.10.1780 in Hitzdorf, verst. 1872, heiratete am 08.11.1804 Luise Schadow, geb. ca. 1785.

In der nächsten Generation wurde dieser 500 Morgen große Hof zum ersten Mal geteilt, Christian Meyer blieb auf der Hofstelle.

Der andere Bruder Gottfried Meyer bekam die Hofstelle, wo später die Schrödersche Wirtschaft war.

Dort war dann eine Tochter Henriette , und ein Schröder heiratete ein. Bis 1945 blieb die Wirtschaft im Besitz der Schröders.

 

 

 

 

   

Christian Meyer, geb. am 14.3.1814 in Hitzdorf, gest. am 4.8.1879 in Hitzdorf, heiratete

Christiane Wellnitz, geb. am 25.11.1822 in Raakow, gest. am 7.1.1897 in Hitzdorf.

 

Deren Kinder (vorvorletzte Generation) waren:

Christine Luckow/Wilke , geb. am 20.12.1845, gest. am 25.10.1920

Gottfried Meyer, geb. am 12.4.1847, gest. am 20.9.1912

(Plagow-Bahrenbruch)

Wilhelmine Fenske, geb. am 25.1.1850, gest. am 25.8.1940 (Hamburg)

Hermann Meyer, geb. 1853 (Erbe vom halben Meyer-Hof mit den alten Gebäuden)

Friedrich Meyer, geb. am 12.11.1855, gest. am 10.7.1928 (Erbe vom halben Meyer-Hof)

Emilie Ebeling, geb. 1858

Wilhelm Meyer (später Segenfelde), geb. ca.1860

Helmut Meyer(später Knarrhütte), geb. am 29.8.1862, gest. am 27.7.1925

 

Der andere Bruder Gottfried Meyer bekam die Hofstelle, wo später die Schrödersche Wirtschaft war.

Dort war dann eine Tochter Henriette, die August Schröder geheiratet hat.

Bis 1945 blieb die Wirtschaft im Besitz der Schröders.

 

Am 28.3.1880 wurde ihr Sohn Hermann Schröder in Hitzdorf geboren.

Er heiratete Elisabeth Krüger aus Jägersburg, geb. 27.10.1885, gest. am 30.August 1945.

 

Ihre Kinder waren:

Emma Schröder/Schülke, geb. 10.03.1909 in Hitzdorf, gest. 09.03.1998

Kurt Schröder, geb. 27.08.1913, gest. 18.10.1989

Helmut Schröder, geb. 01.10.1914, gest. 03.09.2008

 

 

 

Christine Meyer hat einen Luckow geheiratet und in Hitzdorf gewohnt.

Sie wurde abgefunden und bekam 15-20 Morgen Land für 100 Jahre in Erbpacht. Danach wäre es wieder an den Meyer-Hof zurück gefallen.

Ihr Sohn war Wilhelm Luckow, geb. am 28.06.1875 in Hitzdorf, gest. 1945 in Russland.

 

rechts außen: Wilhelm Luckow mit seiner 2.Ehefrau Emma - ca. 1919 im Garten auf Richardshof

 

 

Gottfried Meyer wurde wegen eines unehelichen Kindes enterbt.

Er ist nach Bahrenbruch (Plagow) gegangen und hat dort auf einen Hof eingeheiratet.

 

 

 

   

Hof Bahrenbruch - Abbau von Plagow

 

das Wohnhaus

 

 

 

 

 

   

die große Scheune

 

der kleine See ist verschilft

 

 

Dora Meyer, eine Enkelin von Gottfried, mit Hannes Meyer 2011 auf dem Treffen in Anklam

 

 

Wilhelmine Meyer hat einen Fenske geheiratet und in Hamburg gelebt.

Sämtliche Nachkommen sollen im Krieg, überwiegend bei den Bombenangriffen auf Hamburg, umgekommen sein.

 

hintere Reihe in der Mitte: der Sohn von Wilhelmine Fenske mit seiner Frau zu Besuch in Hitzdorf

 

 

Hermann Meyer hat den halben Hof mit dem Stammhaus und den halben See in Hitzdorf geerbt.

Er hat Anfang der 20er Jahre an Johann Arwa verkauft, 1925 war Arwa als Besitzer eingetragen.

Arwa hat dann erst den halben See an Friedrich Meyer verkauft und um 1930 den Hof an Richard Schalow.

Große Teile der landwirtschaftlichen Flächen hatte er schon vorher verkauft, unter anderem an Bauer Fritz Völker.

Auch die Grundstücke von Fritz Konrad und Zastrow, sowie deren Land, gehörten früher zum Meyer-Hof.

Dort stand damals eine große Feldsteinscheune für Maschinen und Ackergeräte.

 

Wann Hermann Meyer Hitzdorf verlassen hat und was aus ihm und seiner Familie geworden ist, ist nicht bekannt.

 

 

   

ursprüngliches Wohnhaus des Meyer-Hofes,

1945 Familie Richard Schalow (Okt. 2009)

 

großer Stall des Stammhofes, 2006 noch im Originalzustand

 

 

Friedrich Meyer hat den halben Hof und See geerbt, neue Gebäude gebaut und die andere Hälfte vom See von Arwa zurück gekauft.

Hier hat anschließend Helmut Meyer mit seiner Familie bis 1945 gelebt.

 

 

Emilie Ebeling

Es ist nichts über den Verbleib dieses Familienzweiges bekannt.

 

 

Wilhelm Meyer ist nach Segenfelde gegangen und hat dort eine Familie gegründet.

 

 

 

   

Beschreibungstext

 

Beschreibungstext

 

 

Helmut Meyer ist nach Knarrhütte gezogen und hat dort eine Familie gegründet.

 

Top